Die Gesichter der Hedy Lamarr

Uraufführung:

Schuberttheater Wien 2020

Auftragswerk zum 20. Todestag von Hedy Lamarr

Traumhaft und traumatisch zugleich war das Leben der Wienerin Hedwig Kiesler, die in Hollywood Karriere machte.

Die Tragikkomödie erzählt die Abenteuer einer Frau mit vielen Gesichtern: aus Hedwig Kiesler wurde Hedy Lamarr, Stilikone, Filmschauspielerin, Verrückte und Erfinderin, Verführerin, Gefangene, Opfer und Täterin zugleich.

Auf einen kometenhaften Aufstieg folgt ein herber Absturz der „schönsten Frau der Welt“, die in der Öffentlichkeit als kriminelle Geisteskranke abgestempelt wird. Für ihr unvergleichliches Gesicht vergöttert, wurde ihre Intelligenz meist unterschätzt. In der Liebe und der Auswahl ihrer Partner stets fortschrittlich und selbstbestimmt handelnd, sieht sie ihren eigenen Selbstwert mit dem Verlust ihrer Schönheit schwinden. Zahlreiche Schönheitsoperationen und ihre Bemühungen sich immer wieder neu zu erfinden münden in einen Verrat an der eigenen Seele.

Hoffmanns Erzählungen für Kinder

Librettobearbeitung

Uraufführung:

Oper Köln, 2017

Ernst Theodor Amadeus Hoffmann war einer der bemerkenswertesten Geschichtenerzähler Deutschlands. In »Hoffmanns Erzählungen«, der Oper von Jacques Offenbach, geht es um diesen Dichter, der nicht nur ein toller Erfinder von Figuren und ein großer Künstler, sondern auch ein großer Träumer war. In seiner Welt verschwimmen.

»Hoffmanns Erzählungen« ist eine Kurzfassung der gleichnamigen großen Oper von Jacques Offenbach, hier für die ganze Familie aufbereitet. Diese kompakte Version vereint die größten Hits der Oper mit einem bunten, aber oft auch schauerlichen Bühnengeschehen. Ein Stück, bei dem das Gruseln garantiert ist!

Das Kosmologische Gleichgewicht - oder Lea und der Tod

Uraufführung:

Landesbühne Oberfranken, 2017

Das kosmologische Gleichgewicht schützt unser Universum vor dem Implodieren bzw. Expandieren. Um es aufrecht zu erhalten, ist jeder Mensch notwendig, denn auch Gefühle gehören zur Materie zwischen den Sonnensystemen.
Die Materie positiver und negativer Energie muss immer im Gleichgewicht bleiben, damit es zu keiner Ausdehnung oder Schrumpfung unseres Universums kommt.
Zu kompliziert? Das denkt sich auch Lea, deren Gefühlshaushalt so ganz und gar nicht im Gleichgewicht ist. Darum beschließt sie kurzerhand sich umzubringen. Doch ausgerechnet der Tod hat da ausdrücklich etwas dagegen.

Re.Play! - Our Game your Choice

Interaktives Stationentheater

Uraufführung:

Festival Out of Control Vienna, 2017

Unser tägliches Leben ist von Entscheidungen geprägt. Von der Ziffernauswahl in der Telefonwarteschleife über die Lebensmittelauswahl im Supermarkt und Dating-PartnerInnen auf Tinder bis hin zur Wahl politischer Vertreter treffen wir täglich zig Entscheidungen, groß wie klein.

RE:PLAY ist der künstlerische Versuch, diese musikalisch beeinflussten Entscheidungen in einem inszenierten Laborsetting unmittelbar erlebbar zu machen. In kleinen Gruppen arbeiten sich die TeilnehmerInnen durch mehrere Versuchsstationen, bei denen individuelle oder kollektive Entscheidungen getroffen werden müssen.

Doch sind wir uns der Auswirkungen unserer Wahl bewusst? Haben unsere getroffenen Entscheidungen überhaupt noch etwas mit dem zu tun, was wir im Grunde erreichen wollten?